DANKE MAMA! Schöne DIY Geschenke zum Muttertag – PART 2

DANKE MAMA! Schöne DIY Geschenke zum Muttertag – PART 2

DANKE MAMA!

Das zu sagen, dafür ist es am Sonntag mal wieder Zeit!

Nicht, dass man wirklich einen festen Tag dazu bräuchte, um sich für alles, was unsere Mütter für uns tun zu bedanken, aber schaden tut diese Tradition auch nicht.
 
Deshalb habe ich gestern schon einige tolle DIY-Projekte (hier) präsentiert, die ihr ganz leicht nachmachen und eurer Mutter am Sonntag damit eine Freude machen könnt.
 
Heute habe ich noch zwei weitere DIY-Projekte für euch.
 
 

Danke MamaDie selbst gestaltete Tasse

Wie wäre es, für eure Mutter eine selbst bemalte Tasse anzufertigen?
Dazu eignen sich am besten einfarbige Tassen. Außerdem benötigt man im Idealfall Porzellan Malstifte. Diese erhält man in Bastelgeschäften oder auch online.
 
Meine Tasse habe ich bei IKEAgekauft. Die verwendeten Porzellan Malfarben sind von der Marke Stabilo und wurden bei Amazon bestellt.
Zusätzlich empfiehlt es sich für die meisten Motive, die nicht freihand auf die Tasse gemalt werden sollen, ein Blatt Papier sowie Bleistift und Klebeband zur Hand zu haben.
 
Danke Mama
 
Man sollte am besten einen Vorentwurf auf einem Zettel anfertigen oder auch aus dem Internet ausdrucken. schraffiert man dann anschließend die Rückseite mit dem Bleistift, klebt die Skizze in der gewünschten Position auf die Tasse und zeichnet die Linien nach, paust man eine feine, später nicht mehr zu erkennende und leicht wegzuwischende Skizze auf die Tasse, die man anschließend mit dem Porzellan Malstift nachmalen kann.
 
Danke Mama
Danke MamaNachdem das Kunstwerk fertig und die Tasse wie gewünscht bemalt worden ist, soll die Farbe für etwa 15 Minuten trocknen und kommt anschließend für 25 Minuten bei 160°C in den vorgeheizten Backofen(Beachtet aber bitte bei Zeit und Temperatur die Angaben auf der Verpackung eurer Stifte). So wird die Farbe eingebrannt und die Tasse abwaschbar. Wenn die Zeit um ist, soll die fertige Tasse im Ofen abkühlen.
Geduldet euch also bitte eine Weile und holt nicht die heiße Tasse aus dem Ofen.
es wäre doch wirklich ärgerlich, wenn das schöne Geschenk auf der Zielgeraden noch kaputt gehen würde.
 
Ist die Tasse schließlich abgekühlt, ist das Geschenk fertig.
 
Ihr könnt nun vielleicht noch zusätzlich etwas Tee oder Süßes in die Tasse füllen, vielleicht auch ein Kärtchen mit dem Wort DANKE und einigen anderen lieben Worten für eure Mutter beilegen und alles zusammen schön verpacken.
Auf jeden Fall werdet ihr eurer Mutter damit am Muttertag eine Freude machen.
 
 
Danke Mama
 

Danke MamaDie Flaschenpost mit einem persönlichen Brief

Nun zu meinem letzten DIY, das ihr vermutlich – vielleicht in etwas abgewandelter Form – auch noch auf den aller letzten Drücker hinbekommen werdet, obwohl die Läden am Samstag Abend schon geschlossen haben.
 
Wir basteln eine Flaschenpost.
Dafür benötigen wir:
 
  • eine Plastikflasche ( am besten 0,5 oder 0,75 ml)
  • einen Brief für eure Mama,
  • Schleifeinband
  • Mamas Lieblingssüßigkeit, die in die Flasche passen sollte (Sand, Konfetti)
  • Sprayfarbe, Acrylfarbe, buntes Klebeband oder Geschenkpapier
  • Nagellacke in Wunschfarben für Effekte
  • Malerkrepp oder anderes Klebeband zum Abkleben
  • eine Blume (aus dem Garten oder irgendwo gepflückt – möglichst nicht vom Nachbarn stibitzt) und wenn ihr mögt einen Luftballon, der als Vase dienen soll
Danke MamaDie Plastikflasche sollte zu aller erst leer, sauber und möglichst trocken sein. Eventuell vorhandene Klebeetiketten solltet ihr entfernen.
 
Nun braucht ihr die Sprühfarbe (ich habe mir grau ausgesucht) und Zeitung oder etwas Vergleichbares zum Unterlegen.
Für die Flasche, so wie ich sie angefertigt habe, benötigt ihr nun auch das Malerkrepp oder anderes Klebeband.
Mit diesem klebt ihr am unteren Rand der Flasche einen etwa drei bis vier Finger breiten Streifen ab. Passt auf, dass das Klebeband am Rand gut haftet, damit im nächsten Schritt keine Farbe darunter laufen kann.
 
Danke MamaJetzt geht es ans Sprühen. Am Besten macht ihr das draußen oder in der Garage, ansonsten bitte in einem sehr gut gelüfteten Raum.
Und vergesst nicht, die Zeitung unterzulegen sonst sprüht ihr mehr an, als nur die Flaschenpost-Flasche…
Solltet ihr keine Sprayfarbe haben oder eine andere Farbe verwenden wollen, könnt ihr die Flasche zum Beispiel auch mit Acrylfarbe ansprühen oder mit Washitape oder Geschenkpapier bekleben.
 
Die Sprayfarbe an der Flasche muss nun erst einmal gut trocknen. Eventuell benötigt die Flasche auch eine zweite Schicht Farbe.
Ist die besprühte Flasche aber endlich getrocknet, könnt ihr mit Nagellack auf dem farbigen Untergrund Tropfen erzeugen, indem ihr den Nagellack Pinsel nah über die liegende Flasche haltet und mit dem Finger der anderen Hand darauf klopft, so dass ein Spray/ Tropf Effekt entsteht.
 
Danke MamaAnschließend heißt es wieder Warten. Der Lack muss gut trocknen.
Während er das tut solltet ihr euch Zeit nehmen und eurer Mama einen Brief für die Flaschenpost schreiben.
Überlegt doch einfach, wofür ihr ihr dankbar seid. Flechtet auch ruhig ein paar schöne gemeinsame Erinnerungen ein! Aber auf jeden Fall sagt ihr DANKE – für alles, was eure Mami im Laufe eures bisherigen Lebens für euch getan hat. 😉
 
Ist der Brief nun fertig und der Lack auf der Flasche vollständig getrocknet, könnt ihr das Malerkrepp/Klebeband von der Flasche vorsichtig entfernen.
 
Danke Mama
 
Danach ist es an der Zeit, die Flasche mit den Lieblingssüßigkeiten eurer Mama zu füllen.
Meine Mama liebt Mäusespeck und alles in dieser Schaum-Art – also bekommt sie Marshmallows.
 
Es ist ausreichend, wenn der Teil der Flasche, den ihr beim Sprayen abgeklebt hattet, der deshalb also durchsichtig ist, mit der Süßigkeit gefüllt ist.
Ich habe dazu noch etwas selbst gemachtes Herz Konfetti in die Flasche gestreut.
Solltet ihr die Süßigkeiten nicht zur Hand haben, könnt ihr auch Sand oder nur Konfetti in die Flasche füllen.
 
Als Nächstes muss der Brief an eure Mami in die Flasche. Dazu sollte er so eng wie möglich gerollt und anschließend mit einem Band zusammen gebunden werden.
So kann man ihn ganz leicht durch den schmalen Hals in die Flasche schieben.
Und damit die Mama vielleicht das Geheimnis um diese chice Flasche – dass sie einen geheimen Brief enthält – nicht sofort entdeckt, könnt ihr oben hinein noch eine einzelne Blume stecken.
 
Da Blumen aber gerne etwas Wasser zum Trinken haben, braucht ihr, damit diese auch möglichst lange hält, eine dieser kleinen Vasen, in denen man oft Bambus oder einzelne Blumen erhält. Alternativ geht – so wie bei meiner Flasche – aber auch einfach ein Luftballon, den ihr zum Großteil in die Flasche stopft und dann von innen nach außen über den Flaschenhals spannt. Gebt etwas Wasser in den Ballon und positioniert die relativ kurz geschnittene Blume.
Achtung. Solltet ihr eine Rose nehmen, dann darf diese nicht den Ballon kaputt piksen, damit kein Wasser über euren Brief läuft.
Danke Mama
Nun seid ihr fertig.
Eine Süßigkeiten-Verpackung / Blumenvase / Flaschenpost für den Muttertag.
 
Vielleicht bindet ihr noch eine Schleife um den Flaschenhals?
Und dann am Sonntag Morgen ab damit auf den gedeckten Frühstückstisch für die Mami.
 

Und alles Gute zum Muttertag!!

 
Übrigens – sollten euch diese zwei DIYs nicht gefallen, dann schaut euch doch mal die Projekte aus Blog Part 1 zum Thema Muttertag oder mein Foto – DIY an.
 
Danke Mama
 




2 thoughts on “DANKE MAMA! Schöne DIY Geschenke zum Muttertag – PART 2”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.