Raffaello Muffins – Leckere Kalorienbömbchen für das gemütliche Treffen mit der besten Freundin

Raffaello Muffins – Leckere Kalorienbömbchen für das gemütliche Treffen mit der besten Freundin

Heute habe ich zur Abwechslung mal ein Rezept für euch. Ein wirklich leckeres Rezept!!!
Wir backen heute Muffins.

Raffaello Muffins

Genauer gesagt habe ich Raffaello – Muffins gebacken und da meine Testesser und ich die so lecker finden, dachte ich, teile ich hier das Rezept mit euch.

Für den Teig der Raffaello Muffins braucht ihr:

Raffaello Muffins

Bevor man nun mit dem Mischen aller Zutaten beginnt, bietet es sich an, den Backofen schon einmal vorzuheizen.

Raffaello MuffinsDazu diesen auf eine Temperatur von 180°C stellen.


Nun aber zum Teig:

Um den Teig zuzubereiten vermischt man nun in einer großen Schüssel alle festen (Mehl, Zucker, Backpulver/Salz Gemisch, Mandeln) mit den flüssigen Zutaten (Öl, Buttermilch, Ei und Vanillearoma), bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt.

Als Nächstes bereitet man seine Förmchen auf einem Backblech oder bestenfalls in einer Muffinform vor.
Leider hatte mein Freund, bei dem ich diese Muffins gebacken habe, sein Muffinblech verlegt, weshalb meine Muffins dann letztlich etwas „aus der Form“ geraten sind. 😁
Das hat dem Geschmack jedoch keinen Abbruch getan.

Raffaello Muffins

Aber zurück zum Rezept. Ihr solltet letztlich 12 Muffinförmchen auf einem Backblech oder in einer Muffinform vor euch stehen haben, in welche jetzt jeweils ein Esslöffel voll Teig kommt.

Raffaello MuffinsAls Nächstes drückt ihr in die Mitte jedes Teigkleckses eine Raffaello-Praline und bedeckt diese anschließend möglichst gleichmäßig mit dem übrigen Teig.

Bei mir hat der Teig dafür nicht ganz ausgereicht, die Raffaello-Pralinen haben noch leicht durchgeschimmert, aber das ist überhaupt nicht schlimm.
Habt ihr also nun den Teig komplett verteilt, kommen eure Muffins in den Ofen.

Bei 180°C für 15-20 Minuten.

Raffaello Muffins
 

Während nun also die Muffins im Ofen vor sich hin backen, wird als Nächstes die Creme fürs Topping zubereitet.

Für die Creme auf den Muffins benötigt ihr:

Raffaello Muffins
 
Außerdem braucht ihr für die anschließende Verzierung 12 weitere Raffaellos
Achtung: In der Raffaello-Großpackung, die im Laden steht, sind leider nur 23 Pralinen, ihr solltet also darauf achten, dass ihr genügend Raffaello-Pralinen eingekauft habt, zumal man ja während man auf die fertigen Muffins wartet, auch mal naschen will.
 
Raffaello Muffins
 
 
Für die Creme schmilzt man die Schokolade und lässt sie etwas abkühlen
 
Raffaello MuffinsWährenddessen die Butter mit dem Puderzucker zu einer Masse aufschlagen und anschließend Frischkäse, das Vanillearoma und die Prise Salz sowie die abgekühlte geschmolzene Schokolade dazu geben und alles erneut vermengen.
Nun kommt die Creme zum Abkühlen in den Kühlschrank.
 
Raffaello Muffins
Sind die Muffins fertig gebacken, müssen diese nun gut auskühlen.
Danach füllt man die Creme aus dem Kühlschrank in einen Spritzbeutel (alternativ einen Gefrierbeutel benutzen und einfach eine der unteren Ecken abschneiden) und verteilt sie damit großzügig auf den 12 Muffins.
 
Raffaello Muffins
 
Als Deko und I-Tüpfelchen kommt nun noch eine weitere Raffaello-Praline mitten auf jeden Muffin.
Fertig sind die 12 süßen Kalorienbomben.
 
Guten Appetit!!
 
Raffaello Muffins
 
* Das Rezept habe ich übrigens vor einer Weile bei Facebook auf der Seite „Club of Cooks“ entdeckt und zum Ausprobieren abgeschrieben und in mein Backbuch gelegt. 
Nach dem erfolgreichen Testbacken wird es nun fest ins Backbuch geklebt.
Auf deren Seite gibt es übrigens noch unzählige andere köstliche Rezepte. Es lohnt sich, vorbei zu schauen.

 Jetzt aber viel Spaß beim Backen und lasst euch die Muffins schmecken!!

 
 
Raffaello Muffins

 



1 thought on “Raffaello Muffins – Leckere Kalorienbömbchen für das gemütliche Treffen mit der besten Freundin”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.