Tischdekoration selbst gemacht – kleines Osterdeko DIY: „Osternester mal anders“

Tischdekoration selbst gemacht – kleines Osterdeko DIY: „Osternester mal anders“

Hey ihr Lieben.
Vielleicht geht es euch ja wie mir und ihr seid auf der Suche nach einem besonderen Key Piece für euren Esstisch oder einer süßen Osterdeko, die nicht Jeder hat?

Wie wäre es dann mit dieser kleinen Idee?
Einer bunt bepflanzten und dekorierten Eierpappe als kleines Osterdeko DIY!?

Eierkarton und bepflanzte Eierschalen

Ich habe nämlich die Idee gehabt, ein paar leere Eierschalen bunt zu bemalen, sie anschließend zu bepflanzen und in eine hübsch verzierte und dekorierte Eierpappe zu setzen.
Fertig ist mein Center Piece für mein Osterfrühstück mit der Familie aka meine Frühlingstischdeko.

Dazu braucht man nicht mal viel.

  • Eierpappe/Eierkarton
  • Eier
  • Farbe, Acrylfarbe oder Sprühfarbe (schneller), Wasserfarben gehen notfalls auch, sind aber anfälliger bei Feuchtigkeit
  • Pinsel
  • kleine Pflänzchen und Erde
  • Geduld
  • zusätzliche Deko nach Belieben (Keramik-Osterhasen, Blumen, Eier, Osternester….)

Schritt 1

Zuerst sollten nun die Eier vorbereitet werden. Dazu müssen diese vorsichtig, möglichst im oberen Drittel aufgeschlagen werden, um das flüssige Ei zu entfernen.
Bei der Anzahl ist natürlich jedem freie Hand gelassen. Für meine insgesamt drei Eierpappen, die ich dekorieren wollte, habe ich zusammen 12 Eier verwendet. Das kann man aber natürlich individuell anpassen, wie es einem gefällt.
Nachdem ich alle Eierschalen geleert hatte, habe ich diese vorsichtig, aber möglichst gründlich ausgewaschen und anschließend trockenen lassen.
(Mit den 12 Eiern habe ich dann übrigens Kuchen gebacken und Crêpeteig gemacht, also alles gleich gut verwertet. Leckerschmecker….) 

Schritt 2

Während die Eierschalen trockneten, habe ich mich der Eierpappe angenommen und diese mit einem geeigneten Pinsel in der Farbe meiner Wahl bemalt. (Ich verwende hierfür Acrylfarbe aus der Tube. Sprühfarbe wäre vermutlich schneller, aber ich hatte nicht die gewünschte Farbe zu Hause und es war kalt und windig, so dass ich ungern zum Sprayen nach draußen gehen wollte. Ihr könnt aber wie gesagt ebenso gut besagte Sprühfarbe verwenden. Beachtet dabei bitte nur, dass ihr ausreichend Fläche mit Zeitung oder Ähnlichem abdeckt oder am Besten draußen, aber mindestens in einem gut belüfteten Raum sprayt.).
Meine Wahl fiel dabei auf ein pastelliges Lila bei zwei der Pappen und ein helles, frisches Grün bei dem dritten.
Hierbei habe ich mich nach der übrigen Deko in den Räumen gerichtet, in denen meine drei etwas anderen „Osternester“ zum Einsatz kommen.
Sind die Eierpappen zur Zufriedenheit bemalt worden, sollten auch diese gut trocknen.

Schritt 3

Wenn die gewaschenen Eierschalen trocken sind, gilt es, diese nach Lust und Laune zu bemalen (oder besprühen). Dabei muss man jedoch vorsichtig sein, dass man die empfindliche Schale nicht zerbricht.
Um ein gut deckendes Ergebnis zu erreichen, habe ich alle Eier mit zwei Schichten Farbe versehen.
Dabei fiel meine Wahl auf rosa, lila und silber (das Silber war aus einem Tuschkasten, also Wasserfarbe und hat nach etwas längerer Trockenzeit und einer dritten Schicht auch wunderbar gedeckt und gehalten, man muss nur später mit Wasser vorsichtig sein) für die lila Eierpappen und grün, gelb und gold (gold wieder aus dem Tuschkasten) für die grüne Pappe.

Schritt 4

Die bemalten Eierschalen sollten nun wirklich gut trocknen. Meine zwei mit Wasserfarben eingepinselten Eier habe ich nach dem Trocknen noch dünn mit Haarspray besprüht. Sie haben so etwas Schutz vor dem Abfärben und der Feuchtigkeit. Dennoch ist bei ihnen Vorsicht geboten.

Schritt 5: Bepflanzen

Nun geht es ans Bepflanzen. Sind nämlich alle Schalen trocken, müssen nun vorsichtig die vorgesehenen Pflänzchen in diese gefüllt/getopft werden.
Dies ist wohl der schwierigste Schritt, da das Wurzelwerk in das Ei drapiert werden muss, ohne dieses zu beschädigen.
Anschliessend muss außerdem genug Erde und eine gute Portion Wasser für das Pflänzchen in die Eierschale, die hier als Blumentopf dient, gegeben werden.
Hat man dies erfolgreich bewältigt, kann man das bepflanzte Ei nun an seinen Platz in den gewünschten Eierkarton setzen.
Dies wiederholt man mit all seinen leeren Eierschalen. (Bei den mit Wasserfarbe bemalten Schalen ist Vorsicht geboten. Werden diese von außen nass, könnte die Farbe wieder abfärben. Bitte achtet darauf. Sonst könnte es Flecken geben.)

Tipp: Statt alle bunten Eier mit kleinen Blümchen zu bepflanzen, kann man stattdessen auch Kleinigkeiten in sie hinein dekorieren. Zum Beispiel ein paar Federn, einen kleinen Keramik Osterhasen oder eine Blume (vielleicht Schneeglöckchen), indem man die Eierschale zur Vase macht. Außerdem ist es auch eine süße Idee, Kresse in die Eierschalen zu sähen, die dann aus ihnen heraus wächst.

Für meine bepflanzten Eierschalen verwende ich übrigens Bellis (auch Tausendschön genannt), die zur Familie der Gänseblümchen gehören und Hornveilchen, die kleine Schwester des Stiefmütterchens.

Schritt 6 Dekorieren 

Nun kann man die Eierpappe noch mit etwas zusätzlicher Deko verzieren. Dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Sehr gut funktionieren Moos, kleine Wachteleier, Keramik und Holzfiguren wie Hase und Küken, aber auch Süßigkeiten lassen sich wunderbar in dieses etwas andere Osternest dekorieren. Ein kleiner Schoko Osterhase könnte zum Beispiel super zwischen den Blümchen hervor gucken.

Vorerst habe ich mich jedenfalls für die Deko entschieden, die ihr auch auf dem Bild seht. Zwei farblich passende Osterhasen, ein rosa Blümchen, etwas gebröselte Eierschale und drei Keramikeier im Deckel – eines davon bepflanzt mit den selben Blumen aus den Eierschalen.
Fertig ist die exklusive Frühlings-/Osterdeko, die definitiv nicht Jeder hat.

Schritt 7

Sich an der selbstgemachten Frühlingsdeko erfreuen und ein tolles Osterfrühstück, -Kafffe oder was auch immer mit den Lieblingsmenschen feiern. (Gießen nicht vergessen!! Die kleinen Töpfchen können nicht viel Wasser speichern und müssen daher regelmäßig Nachschub haben, damit ihr lange Freude an der Bastelei habt.)
Übrigens eignet sich das Ganze auch wunderbar als ein Geschenk oder kleines Mitbringsel, wenn man selbst zum Osterkaffee eingeladen ist. Selbst ein süß bepflanztes Ei, zum Beispiel in Gold oder Silber kann ein echter Hingucker und eine tolle kleine Aufmerksamkeit sein, wenn man in den kommenden Wochen eingeladen ist und nicht mit leeren Händen auftauchen will.

 

Wie gefällt euch dieses kleine Osterdeko DIY? Habt ihr auch schon frühlingsmäßig dekoriert und wenn ja, habt ihr dafür auch selbst gebastelt? Ich liebe es ja, solche kreativen Kleinigkeiten zwischen gekaufter Deko in Szene zu setzen und immer wieder etwas Neues zu entdecken, so dass es jedes Jahr etwas anders aussieht.
Wenns euch genau so geht und ihr noch auf der Suche seid, was die diesjährige Deko angeht, hoffe ich, dass euch dieses kleine DIY vielleicht Inspiration gegeben hat und ihr Lust aufs Nachmachen bekommen habt. 🙂
Hinterlasst mir gern einen Kommentar oder verlinkt mich auf Instagram ( @elbemaedchen_ ) auf einem Foto eures kreativen Meisterwerkes. Ich bin gespannt, was ihr Tolles zaubert.

 

♥ Eure Tini von elbeMÄDCHEN ♥

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.